Das Werkstatt-Programm

Die Werkstatt ist ein Ort des Perspektivwechsels, des Lernens und Verlernens sowie ein Kreativraum zum Planen, Schleifen und Entwickeln von Projekten. Auf Grundlage unserer Forschung hinterfragen wir gemeinsam bisherige Annahmen u.a. zu Begegnung, Kommunikation, Zielgruppen, Alltagsorten und entwickeln und testen neue Ideen.

Werkstatt Für Begegnung Zusammen More In Common Programm

Die Module

Unser Werkstattprogramm ist modular aufgebaut und am Anfang der Begleitung überlegen wir gemeinsam, welche Module für eure Organisation sinnvoll und hilfreich sind. Wir arbeiten mit den Organisation individuell zusammen und die Begleitung kann je nach Zielsetzung und Fragestellung über mehrere Monate hinweg gehen. Dabei nutzen wir unterschiedliche Formate von Workshops mit Inputs vom More in Common-Team oder Experten bis hin zu virtuellen Check-ins um euch bei der Umsetzung zu begleiten. Das Programm findet in unserem Werkstattraum in unserem Büro in Berlin oder bei den Organisationen vor Ort statt. Reise- und Übernachtungskosten werden übernommen.   

Begleiten

  • Fragestellung & Zielsetzung: Zum Prozessauftakt klären wir gemeinsam, an welcher Fragestellung ihr in der Werkstatt arbeiten wollt und wie wir den Prozess für euch gestalten können. Wir lernen eure Arbeit und euren Ansatz besser kennen und klären gemeinsam, welche Module für euch sinnvoll sind. 
  • Projektbegleitung & Lernen: Wir begleiten euch bei der praktischen Umsetzung eurer Ideen durch regelmäßige Check-Ins und unterstützen bei der nachhaltigen Verankerung der neuen Ansätze in eurer Organisation.

Verstehen

  • Gesellschaft & Perspektiven: Ihr lernt mit unseren sechs gesellschaftlichen Typen verschiedene gesellschaftliche Perspektiven auf euer Anliegen kennen. Dabei reflektiert ihr eure eigene Rolle in der Gesellschaft und euren möglichen Beitrag für den gesellschaftlichen Zusammenhalt.   
  • Kommunikation & Zielgruppen: In diesem Modul geht es darum, gemeinsam eure Zielgruppe(n) zu definieren, zu schärfen und ein tieferes Verständnis zu entwickeln, um sie wirkungsvoll anzusprechen. 
  • Begegnungen & Orte: Wir identifizieren an welchen Orten ihr eure Zielgruppe(n) am besten erreichen könnt und unterstützen euch bei der Ansprache der Ortebetreiber.  
  • Ideen- & Projektentwicklung: Wir entwickeln gemeinsam kreative Ideen und neue Ansätze für Formate, Projekte oder Kampagnen.  

Weiterentwickeln

  • Zugang zu Forschungsdaten: Mit Hilfe unserer Umfragedaten könnt ihr noch tiefer in euer Themenfeld einsteigen, Annahmen hinterfragen und eure Arbeit evidenzbasiert weiterentwickeln. 
  • Nutzertests & Fokusgruppen: In unseren Fokusgruppen (moderierte Gruppendiskussionen) erlebt ihr verschiedene gesellschaftliche Perspektiven auf euer Anliegen und könnt die Reaktion eurer Zielgruppe(n) auf eure Projektideen vor ihrer Umsetzung testen. 

Bewerbung

Das Programm richtet sich in erster Linie an gemeinwohlorientierte Organisationen, die haupt- oder ehrenamtlich organisiert sind. Aktuell sind wir mit den ersten Organisationen in der Pilotphase und in Kürze könnt ihr euch hier auf dieser Seite für die Werkstatt bewerben. Wenn ihr schon euer Interesse bekunden wollt oder Fragen habt, schreibt uns gerne eine E-Mail an deutschland@moreincommon.com

Häufige Fragen zum Programm

Wann ist es sinnvoll für unsere Organisation, in die begleitende Beratung der Werkstatt zu kommen? 
Für die gemeinsame Arbeit in der Werkstatt ist es sinnvoll, dass ihr eine Fragestellung oder Herausforderung zur Bearbeitung mitbringt oder mit uns festlegen möchtet. Das kann z.B. die Frage sein, wie ihr eure Zielgruppe (neu) definieren und ansprechen könnt oder die Herausforderung, dass euer Begegnungsformat bestimmte Menschen nicht erreicht. Der Zeitpunkt ist auch gut, wenn ihr ein neues Projekt, Format, Kampagne plant oder wenn ihr ein Projekt reflektieren und weiterentwickeln möchtet.  

Was ist für unsere Organisation nach der begleitenden Beratung anders? 
Am Ende der Zeit habt ihr eine neue Perspektive auf eure Arbeit, eure Zielgruppen und Projekte/Formate gewonnen. Je nachdem mit welchem Thema ihr in die Werkstatt kommt, habt ihr eure Zielgruppe(n) geschärft und neue Wege der Ansprache und Kommunikation erprobt. Ihr habt neue Orte für Begegnungsformate entdeckt und ausprobiert oder eine neue Projektidee entwickelt.  

Wie viel Zeit sollte unsere Organisation für die begleitende Beratung mitbringen?  
Uns ist es wichtig, dass ihr die Kapazitäten und die Motivation mitbringt, tiefer einzusteigen, Perspektiven zu hinterfragen und Neues aus der Werkstatt in eure Organisation zu tragen. Deshalb raten wir, dass ihr euch ca. 4h pro Monat Zeit für die Werkstatt nehmen könnt. Die konkrete zeitliche Ausgestaltung und Terminfindung stimmen wir mit euch ab. 

Wie viele Personen unserer Organisation sollten teilnehmen? 
Wir raten dazu, mit mindestens 2-3 Personen eurer Organisation in die Werkstatt zu kommen. Idealerweise nehmen Personen teil, die zu Strategie, Projektkonzeption oder Kommunikation und Kampagne arbeiten.