Team

More in Common ist mit Länderteams in vier der größten westlichen Demokratien vertreten: Frankreich, Deutschland, Großbritannien und den Vereinigten Staaten. Hinzu kommt ein kleines globales Team, das länderübergreifende Schwerpunktprojekte vorantreibt. Wir sind ein vielfältiges Team, das durch eine gemeinsame Vision verbunden ist und Erfahrung aus verschiedenen beruflichen Hintergründen und persönlichen Interessen vereint.

Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer leiten unsere Arbeit in jedem unserer vier Länder. Gemeinsam mit ihren Teams entwickeln und implementieren sie kontextspezifische Projekte im Sinne unserer Mission und Gesamtstrategie. Dabei werden sie von More in Common Global Directors mit Verantwortung für die Bereiche Lernstrategie, Forschung und Initiativen, aber auch in administrativen und verwaltenden Funktionen unterstützt.

Teammitglieder:

Conleth Burns

Conleth
Burns

Associate, More in Common UK,
Northern Ireland

Conleth organisiert seit seiner Jugend im ländlichen nordirischen Heimatdorf Bürgerschaftstreffen, bei denen sich die Bevölkerung besser kennen lernt. Diese Erfahrung hat bei ihm den Wunsch gestärkt polarisierte Gesellschaften zu vereinen. Nach seinem Jurastudium an der Universität Oxford arbeitete er in Rom für das United World Project in den Bereichen globaler Frieden und aktiver Bürgerschaft. Conleth lebt in Nordirland.

Naureen  Collings

Naureen
Collings

Global Director Lernstrategie, Menschen und Kultur
Paris

Naureen begann ihre Karriere bei Google in den Bereichen Business Development und strategische Partnerschaften, bevor sie als Director of Research zur New Cities Foundation kam. Naureen ist im globalen Team verantwortlich dafür, More in Common als führende lernende Organisation zu etablieren. Außerdem ist sie bei More in Common für Teamentwicklung und -kultur zuständig.

Elisa Colton

Elisa
Colton

Communications Associate,
London

Bevor Elisa zu More in Common kam, arbeitete sie 15 Jahre lang als Journalistin. Sie begann ihre Karriere als Nachwuchsreporterin im Nordwesten Englands, arbeitete dann ein Jahrzehnt lang für BBC, bevor sie zu den internationalen Nachrichtenredaktionen von Al Jazeera und Euronews wechselte. Zuletzt schloss sie erfolgreich einen Master in Internationaler Sicherheit mit dem Schwerpunkt Desinformation, Populismus, Konfliktmediation und die Rolle von Gender in der Außenpolitik an der Sciences Po Paris ab. 

Tim  Dixon

Tim
Dixon

Mitbegründer More in Common,
London

Tim ist ein enterpreneur, der zahlreiche gesellschaftspolitische Bewegungen auf der ganzen Welt mitgegründet und begleitet hat, unter anderem in den USA, Großbritannien, und Australien, wo er geboren wurde. . Tim ist studierter Ökonom, hat als Anwalt für die Kanzlei Baker & McKenzie gearbeitet, ein führendes Verlagsunternehmen im Bereich Bildung aufgebaut und von 2004 bis 2010 als Redenschreiber für zwei Premierminister gearbeitet. Er ist  Vorstandsmitglied von mehreren Organisationen in den USA, Großbritannien und Australien.

Giuliano da Empoli

Giuliano
da Empoli

Senior Fellow,
Paris

Giuliano ist der Gründungsvorsitzende von Volta, einer pro-europäischen Denkfabrik mit Sitz in Mailand. Er war stellvertretender Bürgermeister für Kultur in Florenz und später Senior Advisor des italienischen Premierministers Matteo Renzi. Davor war er Vorstandsmitglied der Biennale von Venedig und gründete 2007 den ersten Designrat Italiens, während er gleichzeitig Berater des Kulturministers und des Vize-Ministerpräsidenten war. Giulianos jüngstes Buch über national-populistische Spin Doktoren, "Les ingénieurs du chaos", wurde in zwölf Sprachen veröffentlicht. Giuliano ist italienisch-schweizerischer Staatsbürger und hat einen BA in Jura und einen Master an der Sciences Po Paris.

Jérémie  Gagné

Jérémie
Gagné

Senior Projektmanager, More in Common Deutschland,
Berlin

Jérémie ist Politikwissenschaftler mit Expertise in der Durchführung quantitativer und qualitativer Umfragen für politische Parteien, Stiftungen und Gewerkschaften in Deutschland. Nach seiner Tätigkeit für die Bertelsmann Stiftung war er zuletzt Leiter der politischen Analyse bei Policy Matters, einem Berliner Meinungsforschungsunternehmen. Im Laufe der Jahre hat sich Jérémie auf Themen wie politische Partizipation, Wählerunzufriedenheit und Rechtspopulismus spezialisiert. Er studierte Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin und Europäische Beziehungen an der Sciences Po Paris.

Míriam Juan-Torres González

Míriam
Juan-Torres González

Senior Researcher,
London

Als multidisziplinäre Forscherin hat Míriam Feldstudien in Westafrika durchgeführt, für das UNHCR in Ghana und für den UN-Hochkommissar für Menschenrechte in Kolumbien gearbeitet. Sie ist ausgebildete Rechtsanwältin in Spanien und arbeitete dort im Bereich öffentliches Recht für die Kanzlei Baker & McKenzie. Míriam erwarb einen Master-Abschluss in internationalen Beziehungen an der Yale University.

Rubeena  Hassam

Rubeena
Hassam

Projektmanagerin Finanzen und Organisation,
London

Rubeena verstärkt More in Common mit 5 Jahren Start-Up-Erfahrung bei sharedserviceslink, einem kleinen Veranstaltungsunternehmen. Umfassende Reisen führten sie häufig nach Nordamerika.

Stephen  Hawkins

Stephen
Hawkins

Forschungsdirektor,
Denver

Seit 2016 leitet Stephen die Studien von More in Common über Polarisierung und Spaltung in den Vereinigten Staaten und in Europa. Stephen hat berufliche Erfahrung in der Meinungsforschung und in der Beratung von politischen Kandidaten, Fortune-100-Unternehmen wie Microsoft und Ford sowie von zivilgesellschaftlichen Organisationen wie der Bill and Melinda Gates Foundation, UNHCR. Seinen Master in Public Policy absolvierte er an der Harvard Kennedy School of Government. Ihn interessiert, wie Glaubenssätze und Ideologie Menschen darin prägen, die Welt um sie herum zu erfahren.

Falco Hüsson

Falco
Hüsson

Projektmanager,
Berlin

Falco studierte Politik- und Wirtschaftswissenschaften in Heidelberg, Istanbul und Darmstadt. Praktische Erfahrungen konnte er in politischen Stiftungen, einer Strategieberatung und im Deutschen Bundestag sammeln. Bei der Bundestagswahl 2017 arbeitete Falco als Wahlkampfmitarbeiter für die Sozialdemokraten. Vor seinem Studium schloss er eine Ausbildung zum Fachinformatiker ab.

Arisa  Kimaram

Arisa
Kimaram

Research Analyst,
London

Arisa kam nach ihrem Masterabschluss in Transnationalen Studien am University College London zu More in Common. Sie schloss das Studium mit einer Arbeit über die Beziehung zwischen Rechtspopulismus und Geschlechterbetrachtung in Großbritannien und Frankreich ab. Sie begleitete die Forschung von More in Common bereits in den USA und Europa.

Laura-Kristine  Krause

Laura-Kristine
Krause

Geschäftsführerin More in Common Deutschland,
Berlin

Laura baut seit 2018 Büro und Team von More in Common in Deutschland auf. Zuvor leitete sie beim Berliner Think Tank Das Progressive Zentrum das Programm Zukunft der Demokratie und baute das Democracy Lab für demokratische Innovationen auf. Sie bringt mehrjährige Erfahrung in der Politikberatung und der Wahlkampfführung mit. Laura absolvierte ihr Masterstudium an der Freien Universität Berlin und war Fulbright Fellow an der University of Washington. Sie publiziert unter anderen über die Themen institutionelle Reform und digitale Demokratie und wurde zweimal als eine der „40 unter 40“ in Deutschland ausgezeichnet. 2018 nahm sie an den Verhandlungen zur Bildung der Großen Koalition auf Bundesebene teil.

Jazmin Kreimer

Jazmin Kreimer


Grant Partnerships Associate, Los Angeles

Jazmin ist eine Anwältin mit Erfahrung in der Arbeit mit privaten, gemeinnützigen, staatlichen und multilateralen Organisationen zu humanitären, bürgerrechtlichen und Menschenrechtsfragen. Sie begann ihre Karriere beim US-Außenministerium, wo sie Zuschussprogramme verwaltete und die Politik zum Schutz und zur Unterstützung von Geflüchteten in Ländern in Afrika vorantrieb. Zuletzt arbeitete Jazmin für die International Justice Mission, wo sie die Entwicklung von Zuschussanträgen für Strafrechtsreformprojekte leitete, die Menschenrechtsverletzungen auf der ganzen Welt bekämpfen.

Christiana Lang

Christiana
Lang

Senior Projektmanager, More in Common USA,
Washington, D.C.

Christiana sammelte Erfahrungen in sechs Ländern und bei Organisationen wie den Friedenscorps und den Vereinten Nationen. Christiana war Rotary-Friedensstipendiatin und schloss ihr Studium der Sozialwissenschaft an der Universität Uppsala in Schweden und an der Universität Hartford in den USA ab. Sie arbeitete bereits für NGOs, US-Bundesstaaten und der US-Bundesregierung zu den Themen Friedensförderung, nachhaltige Entwicklung, Gewaltprävention und gerechte Sozialreformen. Christiana lebt und arbeitet in Washington D.C.

Anna Lob

Anna
Lob

Projektassistentin,
Berlin

Anna ist seit März 2021 Teil des More in Common Teams in Berlin. Davor hat sie für einen digitalpolitischen Think Tank gearbeitet. Sie hat in Freiburg und Berlin studiert und einen Bachelorabschluss in Psychologie sowie in Kommunikations- und Politikwissenschaften. Darüber hinaus bringt sie Erfahrungen aus den Bereichen Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit mit, darunter auch ihre Arbeit für die ARD. Sie begeistert sich für alle Fragen rund um die Themen Soziale Gerechtigkeit und Politische Partizipation.

Mathieu  Lefèvre

Mathieu
Lefèvre

CEO und Mitbegründer,
Paris

Bevor er More in Common mitgründete, war Mathieu Co-Gründer von Make.org, einem der größten neuen zivilgesellschaftlichen Technologieunternehmen in Europa, und mehrere Jahre lang Exekutivdirektor von New Cities, einem Think Tank zur Zukunft globaler Städte. Zuvor arbeitete Mathieu fünf Jahre in der Abteilung für Friedenseinsätze der Vereinten Nationen mit Stationen im südlichen Afghanistan, im Libanon und im UN-Sicherheitsrat in New York. Er arbeitete außerdem bei der Weltbank im Bereich Governance und hat eine Reihe von politischen Kampagnen in Frankreich und den USA begleitet. Mathieu studierte an der Harvard Kennedy School und an der LSE in London. Er hat die amerikanische und die französische Staatsbürgerschaft und lebt mit seiner Familie in Paris.

Noelle Malvar

Noelle
Malvar

Senior Researcher, More in Common USA,
New York

Noelle studierte Psychologie an der New York University und promovierte in angewandter Sozialpsychologie am CUNY Graduate Center in New York City. Ihre Forschung konzentriert sich auf die Beziehungen zwischen Gruppen und Ungleichheit, wobei ihr Schwerpunkt auf der Untersuchung wirksamer Interventionen zur Förderung des Dialogs zwischen verschiedenen Gruppen liegt. Zuvor war sie als Forschungsstipendiatin für das Vera Institute of Justice und das Girl Scouts Research Institute tätig.

Paul Oshinski

Paul
Oshinski

Research Fellow, More in Common USA,
Texas, Austin

Paul ist Doktorand in Government an der University of Texas in Austin. In seiner Forschung untersucht er die Überschneidungen zwischen politischer Meinungsverschiedenheit, Medien und Rhetorik. Zuvor hat er in der politischen Meinungsforschung für lokale, landesweite und Präsidentschaftskampagnen gearbeitet, wobei er sich hauptsächlich auf den Süden der Vereinigten Staaten konzentrierte. Paul lebt in Austin, Texas.

Maïder  Piola-Urtizberea

Maïder
Piola-Urtizberea

Junior Projektmanagerin, More in Common Frankreich,
Paris

Maïder ist Absolventin der Aalborg University in Kopenhagen und hat ihre Karriere bei Amnesty International im Bereich Migration und Krisenländer begonnen. Anschließend arbeitete sie als Community Managerin bei SINGA, einer Nonprofit-Organisation, die sich dafür einsetzt, den Austausch zwischen Flüchtlingen und Einheimischen zu stärken.

Mutaf Rifat

Mutaf
Rifat

Chief Financial Officer,
London

Mutaf leitet Future CFO, ein Finanzunternehmen mit Sitz in London, das sich auf die Unterstützung von INGOs und Start-ups spezialisiert hat. Mutaf hat über 9 Jahre Erfahrung im Finanzwesen auf Senior-Level im Non-Profit-Sektor. Zuvor war er Head of Finance bei Girl Effect, einer von der Nike Foundation gegründeten Initiative zur Unterstützung von Programmen in über 60 Ländern. Mutaf hat einen MBA-Abschluss der Cardiff Metropolitan University.

Anna  Theil

Anna
Theil

Kommunikation, More in Common Deutschland,
Berlin

Anna bringt langjährige Erfahrung im Bereich Social Business und Crowdfunding bei More in Common ein. Als Kommunikationsleitung und COO hat sie die Crowdfunding-Plattform Startnext seit 2010 mitaufgebaut und hunderte Gründerinnen und Gründer, Projekte und Kampagnen beraten. Sie ist Mitgründerin des Studio Für Morgen und hat einen Hintergrund in Kommunikations- und Medienwissenschaften sowie im Journalismus. 

Adam Traczyk

Adam
Traczyk

Consultant,
Berlin

Bevor Adam zu More in Common stieß, arbeitete er bei der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik in Berlin, wo er weiterhin als Associate Fellow tätig ist. Er ist außerdem Mitbegründer und Mitvorsitzender des unabhängigen außenpolitischen Think Tanks Global.Lab in seiner Heimatstadt Warschau. Adam studierte Internationale Beziehungen und Politikwissenschaft in Warschau, Bonn und Berlin. Derzeit ist er Doktorand an der Technischen Universität Chemnitz, wo er die Konnexität zwischen Demokratie und Transitional Justice erforscht. Im Jahr 2019 kandidierte er für das Europäische Parlament.

Dan  Vallone

Dan
Vallone

Geschäftsführer More in Common USA,
New York

Bevor er zu More in Common kam, arbeitete Dan in den Bereichen Bildungs- und Innovationspolitik auf bundesstaatlicher und nationaler Ebene. Zuvor diente Dan sechs Jahre lang in der US Armee als Infanterieoffizier und war unter anderem in Afghanistan stationiert. Dan schloss sein Studium an der Militärakademie der Vereinigten Staaten in West Point ab und erwarb als Fulbright-Stipendiat einen Masterabschluss mit Fokus auf das China der Gegenwart an der Nanyang Technological University in Singapur sowie einen MBA an der Harvard Business School. Dan lebt in New York City. 

Sarah  Wohlfeld

Sarah
Wohlfeld

Senior Projektmanagerin, More in Common Deutschland,
Berlin

Vor More in Common arbeitete Sarah im Europa Programm der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP). Dort leitete sie ein Projekt mit dem Ziel, zivilgesellschaftliche Strukturen in den Westbalkanländern zu stärken. Zuvor arbeitete Sarah als Projektkoordinatorin an der Governance Platform der Humboldt-Viadrina School of Governance und verantwortete das Diplomatenkolleg, ein Partnerschaftsprojekt mit dem Auswärtigen Amt, das ausländischen Diplomaten Einblicke in die deutsche Kultur, Geschichte und Gesellschaft ermöglicht. Sarah studierte in Trier und Prag und hat einen Masterabschluss in Soziologie, Politikwissenschaft und Medienwissenschaften.

Coco Xu

Coco
Xu

Research Analyst, More in Common USA,
New York

Coco kam zu More in Common, nachdem sie kürzlich ihren doppelten MA/MSc-Abschluss in Geschichte an der Columbia University und der London School of Economics absolviert hatte. Ihr Spezialgebiet ist die US-amerikanische Einwanderungsgeschichte, wobei sich ihre Forschung auf chinesische Einwanderer in den USA konzentriert. Zuvor arbeitete sie als Wissenschaftlerin und Autorin bei der Asia Society.

Daniel  Yudkin

Daniel
Yudkin

Associate Director, More in Common USA,
New York

Daniel ist promovierter Wissenschaftler und forscht im Bereich soziale Entscheidungsfindung an der Yale University und untersucht, wie transformative Erfahrungen die Werte und Verhaltensweisen von Menschen verändern. Er promovierte an der New York University und war Fellow an der Harvard University. Daniels Forschung konzentriert sich darauf, wie Menschen ihre Umgebung bewerten und beeinflussen, einschließlich der Frage, wie Gruppenzugehörigkeit das moralische Urteilsvermögen beeinflusst.

Werde Teil unseres Teams

Offene Stellen